Akkord A7 Gitarre greifen und spielen

Für angehende Gitarristen ist das Beherrschen verschiedener Akkorde ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu einem kompetenten Gitarristen. Unter den unzähligen Akkorden ist der A7-Akkord ein grundlegender und vielseitiger Akkord, der Ihrem Spiel einen Hauch von Bluesgeschmack verleiht. In diesem umfassenden Leitfaden tauchen wir in die Welt des A7-Gitarrenakkords ein, erklären seine Struktur, erklären, wie man ihn spielt, und geben praktische Tipps, damit Ihre Lernreise angenehm und lohnend wird.

 

 

Den A7-Akkord verstehen:

 

Der A7-Akkord ist eine Variation des grundlegenden A-Dur-Akkords und führt ein Septimenintervall ein, das Ihrem Spiel eine bluesige oder jazzige Note verleiht. Die Akkordformel für A7 lautet 1-3-5-b7, wobei 1 den Grundton (A) darstellt, 3 die große Terz, 5 die perfekte Quinte und b7 die dominante Septime. Vereinfacht ausgedrückt besteht der A7-Akkord aus den Noten A, C#, E und G.

Fingerplatzierung:

Lassen Sie uns nun die Fingerpositionierung für den A7-Akkord aufschlüsseln. Befolgen Sie diese Schritte für einen effizienten und bequemen Griff:

Positionieren Sie Ihre Finger:
Beginnen Sie, indem Sie Ihren Zeigefinger auf den 1. Bund der H-Saite legen.
Als nächstes positionieren Sie Ihren Mittelfinger auf dem 2. Bund der D-Saite.
Zum Schluss legen Sie Ihren Ringfinger auf den 2. Bund der hohen E-Saite.

Schlagen Sie von der A-Saite:
Wenn Sie den A7-Akkord spielen, konzentrieren Sie sich beim Anschlagen auf die A-Saite und vermeiden Sie es, die tiefe E-Saite anzuschlagen.

Behalten Sie den richtigen Fingerbogen bei:
Stellen Sie sicher, dass Ihre Finger gewölbt sind und benachbarte Saiten nicht dämpfen. Dadurch erklingt jede Note deutlich und es entsteht ein klarer und resonanter Klang. Welcher Akkord passt zu C-Dur?

 

Häufige Herausforderungen und Lösungen:

 

Das Erlernen eines neuen Akkords kann eine Herausforderung sein, und der A7 bildet da keine Ausnahme. Hier sind einige häufige Schwierigkeiten, auf die Anfänger stoßen können, und Tipps zu deren Überwindung:

Summende oder gedämpfte Saiten:
Wenn Sie summende oder gedämpfte Saiten bemerken, überprüfen Sie die Platzierung Ihrer Finger. Stellen Sie sicher, dass jeder Finger fest auf den ihm zugewiesenen Bund drückt und dass Ihre Finger nicht versehentlich benachbarte Saiten berühren.

Probleme mit der Fingerdehnung:
Für einige Anfänger ist die Dehnung zwischen den Fingern möglicherweise eine Herausforderung. Üben Sie den Akkord langsam und erhöhen Sie die Geschwindigkeit schrittweise, während sich Ihre Finger an die Dehnung gewöhnen. Mit der Zeit wird sich Ihr Muskelgedächtnis verbessern.

Saubere Übergänge:
Konzentrieren Sie sich beim Übergang zwischen Akkorden darauf, jeweils einen Finger anzuheben und zu platzieren. Beginnen Sie mit langsamen, bewussten Bewegungen und arbeiten Sie mit zunehmendem Selbstvertrauen an sanfteren und schnelleren Übergängen. Wie kann man Akkorde selbst herausfinden?

 

Übungstipps:

 

Das Beherrschen eines Akkords erfordert ständige Übung und Geduld. Hier sind einige Übungstipps, die Ihnen helfen sollen, den A7-Akkord sicher zu spielen:

Isolieren Sie den Akkord:
Beginnen Sie mit der Isolierung des A7-Akkords. Spielen Sie ihn wiederholt an, um sich mit dem Klang und dem Gefühl des Akkords vertraut zu machen. Dies wird dazu beitragen, das Muskelgedächtnis aufzubauen.

Akkordwechsel einbinden:
Üben Sie den Übergang zwischen dem A7-Akkord und anderen Grundakkorden wie A-Dur, E-Dur oder D-Dur. Dies verbessert Ihre Fähigkeit, Akkorde während eines Liedes nahtlos zu wechseln.

Verwenden Sie ein Metronom:
Üben Sie mit einem Metronom, um ein Gefühl für Timing und Rhythmus zu entwickeln. Beginnen Sie mit einem langsameren Tempo und erhöhen Sie die Geschwindigkeit schrittweise, wenn Sie sich wohler fühlen.

Experimentieren Sie mit Schlagmustern:
Entdecken Sie verschiedene Schlagmuster, um Ihrem Spiel Abwechslung zu verleihen. Experimentieren Sie mit Aufschlägen, Abschlägen und Kombinationen, um den Rhythmus zu finden, der zu dem Lied passt, das Sie spielen. Welche Akkorde passen zu G-Dur?

 

Lieder mit dem A7-Akkord:

 

Die Anwendung Ihrer neu erworbenen A7-Akkordfähigkeiten in tatsächlichen Liedern kann sowohl motivierend als auch unterhaltsam sein. Hier sind einige klassische Songs, die den A7-Akkord enthalten:

„Horse with No Name“ von America:
Dieser ikonische Folk-Rock-Song enthält den A7-Akkord in seiner Akkordfolge. Die Einfachheit des A7 trägt zur entspannten Atmosphäre des Songs bei.

„House of the Rising Sun“ von The Animals:
„House of the Rising Sun“ ist ein zeitloser Klassiker und eine ausgezeichnete Wahl, um den A7-Akkord im Kontext eines vollständigen Songs zu üben.

„Badge“ von Cream:
„Badge“ wurde gemeinsam von Eric Clapton und George Harrison geschrieben und enthält den A7-Akkord und bietet die Möglichkeit, seinen bluesigen Charakter zu erkunden. Gmay7 Gitarrenakkord: Wie funktioniert er?

 

Abschluss: Der A7-Gitarrenakkord

 

Der A7-Gitarrenakkord mit seinen bluesigen Untertönen ist eine wertvolle Ergänzung Ihres Repertoires als Gitarrist. Durch konsequentes Üben, bewusste Fingerpositionierung und Geduld können Sie den A7-Akkord nahtlos in Ihr Spiel integrieren.

Denken Sie daran, dass jeder Gitarrist, unabhängig von seinem Können, beim Erlernen neuer Akkorde vor Herausforderungen stand. Genießen Sie also den Prozess und feiern Sie die Fortschritte, die Sie machen. Mit Hingabe und Übung beherrschen Sie nicht nur den A7-Akkord, sondern verbessern auch Ihre allgemeinen Fähigkeiten im Gitarrenspiel. Viel Spaß beim Klimpern!

Nach oben scrollen